ÜBER Smart Concrete


Hallo, ich bin David Jahnke und für mich ist Beton nicht nur ein Baustoff um Gebäude

zu errichten. Deshalb habe ich 2015 meine Leidenschaft für Design "in Beton gegossen" und das Label Smart Concrete gegründet. Beton Design, also das bewusste Gestalten

mit diesem vielseitigen Material, schafft ganz neue Möglichkeiten für moderne Innen-einrichtungen. Doch warum ausgerechnet Beton?

 

Viele Menschen wollen ein individuelles Zuhause. Doch was bedeutet das in unserer heutigen Zeit? Einzigartige Einrichtungsgegenstände besitzen, was vor der Industrialisie-rung Normalität war, entpuppt sich heute als Kostbarkeit. Massenprodukte haben die Welt zwar durchaus positiv verändert, jedoch ging die Wertschätzung für das Erreichte verloren. Wir besitzen heute deutlich mehr Dinge, aber erfreuen uns nur noch kurz an ihnen, weil sie jederzeit durch exakte Kopien austauschbar sind.

 

Beton Designs von Smart Concrete sind kleine Unikate und bringen einen Teil der verlorenen Individualität zurück. Nicht überladen, sondern etwas puristisch wohnen,

schärft den Blick für das Wesentliche. Ein schönes und individuelles Zuhause.

 


Meine Design Philosophie

Klare, einfache Linien und ansprechende Formen als Gegen-

satz zu unserer komplizierten Welt. Smart Concrete, das ist puristisches Design im Industrielook, handmade in Germany.

 

Aufgrund der Materialeigenschaften von Beton, gleicht kein Artikel exakt dem Anderen. So entstehen einzigartige Produkte.

Anders sein als Andere und ein Stück mehr Individualität

erleben, dieser Grundgedanke treibt mich an.

 

Der Werkstoff Beton

Wir alle leben in einer Welt aus Kunststoff. Angefangen bei Plastiktüten über Küchengeräte, Computer, Autoteile und

selbst unsere Lebensmittel werden in Kunststoff verpackt.

 

Beton kennen wir überwiegend aus dem Gebäudebau, dabei ist er ein faszinierender und vielseitiger Werkstoff. Er ist schlicht und robust. Produkte aus Beton haben einfach eine ganz besondere Haptik und Ästhetik, die man erleben muss.


Die Herstellung von Beton Produkten


Auf das richtige Material kommt es an. Das wussten bereits die alten Römer und entwickelten den "flüssigen Stein".

Mit ihm bauten Sie Gebäude wie das Pantheon und das Kolosseum in Rom, welche bereits Jahrhunderte überdauern.

 

Heute besteht Beton im Prinzip aus Sand, Kies und Zement. Diese Mischung wird mit Wasser versetzt und anschließend

verarbeitet. Die meisten Menschen glauben, dass Beton anschließend trocknet, jedoch härtet er durch einen chemischen

Prozess und bindet dabei das meiste Wasser. Experten sprechen von „Hydratation von Kalziumsilikaten“.

Das bedeutet, es wachsen Kristallnadeln, die die Zuschlagsstoffe fest miteinander verbinden. Dieser Vorgang endet nach

dem Erhärten nicht, sodass der Beton bei ausreichender Feuchtigkeit immer fester wird.

 

Bei der Verarbeitung von Beton werden Luftbläschen eingeschlossen, die durch rütteln reduziert werden können, aber

nicht ganz verschwinden. Außerdem ist die Mischung nicht völlig homogen, was ebenso Auswirkungen auf die Oberfläche

und Farbe hat. Deshalb gleicht kein Artikel exakt dem Anderen und dies macht Beton zu einem perfekten Werkstoff für

individuelle Produkte im Industrie Look.